Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Freunde
    huberjoh
    zimm
    oxic
    - mehr Freunde


Letztes Feedback
   16.10.12 05:27
   
   23.10.12 21:51
   
   28.12.12 07:45
    With havin so much writt
   31.12.12 11:21
    canada goose jacka canad
   9.01.13 22:21
    canada goose jackets sal
   9.01.13 22:21
    canada goose winnipeg ca


http://myblog.de/hanna.graff

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Medenkompetenz

Medienkompetenz:

 

Diskurse der Medienkompetenz:

-         Medienkompetenz ist längst kein exklusiver medienpädagogischer Fachbegriff mehr sondern vielmehr ein gesellschaftliches Konstrukt mit bestimmten Funktionen in der Mediengesellschaft.

-         Je nach Akteur und Kontext herrscht ein anderes Verständnis von Medienkompetenz vor und unterschiedliche Diskurse der Medienkompetenz  werden dargestellt, die sich zum Teil durchdringen oder aufeinander Bezug nehmen.

-         Je nach Kontext erfüllt der Begriff jeweils andere kommunikative Anschlussfunktionen.

 

 

Aufgaben und Probleme der Medienpädagogik bei der Vermittlung von Medienkompetenz:

 

-         hinsichtlich dem Mediennutzer wird hier Medienkompetenz nicht nur als Faktenwissen verstanden, sondern der Nutzer soll eine autonome Fähigkeit ausbilden und mit dem Wissen umgehen und es anwenden und interpretieren.(Dewe / Sander 1996, S. 128).

-         im Bereich Schule bezieht man Medienkompetenz oft zu eng und zu technologisch auf Medien, man spricht hier von einer technologischen Grundbildung.

 

->Hierbei stehen die Schulen immer vor einer Vielzahl von Problemen:

 

-         Der vorhandene Widerstand der LehrerInnen gegenüber Medien ist hierbei zu erwähnen, wogegen die Schüler oft in der Lage sind, sich den Umgang und den Gebrauch von Medien selbst anzueignen.

-         Die Generationen werden durch höchst unterschiedliche Mediensozialisation und –erfahrungen getrennt.

-         Die Realisation im von den Schülern meist so verstandenen „Pflichtprogramm Schule“.

-         Der Aspekt des Zugriffs auf Informationen und nicht die interaktiven und kommunikativen Möglichkeiten der neuen Medien“ (Vollbrecht 2001, S. 64)stehen im Vordergrund.

-         Außer diesen eher grundsätzlichen Problemen haben die Schulen mit strukturellen und finanziellen Schwierigkeiten zu kämpfen.

Zum Schluss bleibt auch immer noch der organisatorische Aspekt im Raum stehen, wie man adäquates Material zur Vermittlung von Medienkompetenz sinnvoll zur Verfügung stellen kann.
9.1.09 21:29
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung